Will­kom­men auf der Web­sei­te der Aus­ser­rho­di­schen Kul­tur­stif­tung. Die Stif­tung wurde 1989 ge­grün­det, um das kul­tu­rel­le Leben im Kan­ton Ap­pen­zell Aus­ser­rho­den zu för­dern. Sie agiert un­ab­hän­gig, je­doch in Ko­or­di­na­ti­on mit dem Kan­ton. Der Stif­tungs­rat be­steht aus min­des­tens neun Mit­glie­dern und ver­tritt unter an­de­rem die fünf Ar­beits­grup­pen Li­te­ra­tur, Tanz und Thea­ter, An­ge­wand­te Kunst und De­sign, Musik, Film sowie Bil­den­de Kunst und Ar­chi­tek­tur. Haupt­ak­ti­vi­tät ist die jährliche Vergabe von Werkbeiträgen und Artist-in-Residence-Stipendien.

Ausserrhodische
Kulturstiftung

Sekretariat
Martina Montanus
Postfach
9053 Teufen

E-Mail

Förderung

1

20240711

"AUSGESCHRIEBEN" - Werkbeiträge und Artist in Residence-Stipendien

Vom 1. April bis zum 31. Juli 2024 können sich Kulturschaffende aus den Bereichen Bildende Kunst und Architektur, Angewandte Kunst und Design, Literatur, Tanz, Theater und Spoken Word sowie Musik und Film mit ihrem Dossier für einen Werkbeitrag oder ein Artist in Residence-Stipendium bewerben.

Neu werden explizit Kulturschaffende mit Kindern eingeladen, sich für eine Stipendium zu bewerben und bietet diesen flexible Rahmenbedingungen, die mit dem Familienleben vereinbar sind.

Die Ausschreibung mit Richtlinien und Anmeldung für jede Sparte ist im Menü unter "Förderung" zu finden.

Veranstaltung

1

20240531

Einblick in die Artist in Residence-Aufenthalte von Emanuel Geisser und Peter Stoffel

In mehreren Etappen unternahm Emanuel Geisser zwischen 2020 und 2022 eine transkontinentale Forschungsreise. Als Residenz diente ein zum Wohnatelier umgebauter Transporter, mit dem er über 50 000 Kilometer zurücklegte. Im Projekt Transversal Encounter wurde der Wohn- und Arbeitsraum auf vier Rädern eine Einheit mit der Umgebung, das Fahren zur Performance, der Reisebus zu einem mobilen Punkt in einer Zeichnung aus geraden und geschlungenen Linien.

Peter Stoffel verbrachte im Sommer und Winter 2021 je zwei Monate in Island und untersuchte dort lesend, malend, zeichnend und schreibend dieses lebendige geologische Museum, welches diese fragile Insel ist. Für Stoffel ist Geologie ein ganzes Weltbild, auf deren schwimmenden Kontinentalplatten unser Vorstellungen, Ideen und Überzeugungen auf- und auseinander driften, kollidierend sich auftürmen und abtauchen und durch Erdbeben und Vulkanausbrüche Spannungen abbauen.  Bei der edition fink erscheint nun das Buch „ISLAND, beauty came to us in stone“, das in Trogen aufliegen wird.

Auf der Rampe beim Bahnhof Trogen werden Emanuel Geisser und Peters Stoffel eine laborartige Situation um den Van herum schaffen. Auf Leinwänden werden filmische und photographische Dokumente gezeigt, Peter Stoffel wird  aus seinem Buch vorlesen, Emanuel Geisser Field Recordings abspielen, die er auf seinen Reisen gesammelt hat. Ein Kühlschrank mit kalten Getränken wird bereit stehen.

Wir freuen uns über euren Besuch.

Freitag, 14. Juni 2024
19–22  Uhr
auf der Rampe beim Bahnhof Trogen

Veranstaltung

1

20240422

Dominic Nahr ist dreifacher Gewinner des «swiss press photo 24»

Der Fotograf Dominic Nahr, der 2023 mit einem Werkbeitrag der Ausserrhodischen Kulturstiftung ausgezeichnet worden ist, ist dreifacher Gewinner des «swiss press photo 24». In den Kategorien «Porträt» und «Ausland» belegt er den ersten Platz, in der Kategorie «Ausland» zudem auch den zweiten Platz. 

"swiss press award"


Veranstaltung

1

20240129

«Glimpses and Glimmers» aus der «Artist (in Weather and Language) Wandering»

Artist in Residence-Stipendium der Ausserrhodischen Kulturstiftung von Suramira Vos entlang des 1000 km langen South West Coast Paths in England (April bis Nov. 2023)

Einblicke und Ausblicke, Texte und Ton, Eintauchen mit allen Sinnen.

Weathered shoes , Flapjacks und durchwanderte (Sprach) landschaften .

Sea and soil. Lesung ish

Whatever the weather, we’ll weather the weather.

16. Februar 2024, 19 Uhr, Palais Bleu, Trogen

Eintritt frei. Kollekte!

Flyer «Glimpses and Glimmers»

Förderung

1

20231009

Werkbeiträge 2023: Beeindruckend und verheissungsvoll

2023 vergibt die Ausserrhodische Kulturstiftung Werkbeiträge im Gesamtbetrag von 80’000 Franken.  Die Ausgezeichneten überzeugen mit eigenständigen, künstlerischen Arbeiten. Die Künstler*innen verfolgen ihre kreativen Prozesse konsequent und stehen vor vielversprechenden Entwicklungen.

Erfahren Sie hier mehr zu den Auszeichnungen 2023

8 Werkbeiträge und 1 Artist-in-Residence-Stipendium 2023

Hier geht's zum Teaser

Veranstaltung

1

20230807

"AUSGEZEICHNET!" 2023

Die öffentliche Werkbeitragsvergabe findet am Mittwoch, 6. Dezember im Kursaal in Heiden statt. 

Beginn der Feier 19:00 Uhr 

Einladung Ausgezeichent 2023

Hier geht's zum Teaser

Alle Termine